Bernhard GŁnther on Fri, 14 Apr 2000 11:27:14 +0200 (CEST)


[Date Prev] [Date Next] [Thread Prev] [Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

AW: [rohrpost] ISP und RPS


> Internet kann kein rechtsfreier Raum sein, in dem jeder tut was er =
will.
> In unserer Digitalen Musikzukunft mit PC, Soundsoftware etc. steht es
> jedem frei, seine selbst-produzierte Musik ohne Gema-Anmeldung frei =
ins
> Netz zu stellen.=20

Da bin ich mir nicht so sicher, vgl. =
http://www.mikro.org/Events/19981007/
"Olga: Ich habe auch extra bei der GEMA angefragt und mir ist gesagt=20
worden: 5 DM pro Minute pro Werk pro Kalendermonat. Dann habe ich=20
gesagt, wir gehen hier aus von 10 Minuten Musik. Dann zahlt der Autor,=20
der seine Musik auf seiner Homepage hat, 600 DM im Jahr, von denen er=20
120 DM Kommission an die GEMA abgibt und 480 DM zurueckbekommt,=20
die er dann natuerlich als Einnahmen auch noch versteuern mu=DF. Auf die =

Frage, in wieweit das ueberhaupt irgendeinen Sinn ergebe, sagte mir die=20
GEMA, na der Autor haette ja dadurch die vollstaendige Kontrolle. Dann=20
sagte ich: wozu braucht ein Autor auf seiner eigenen Homepage die=20
Kontrolle =FCber etwas, was er ohnehin verschenkt?"

(Fuer sachdienliche aktuelle Hinweise bin ich dankbar.)

> Die L=F6sung: Ein in ferner Zukunft programmiertes mp7 oder 8.

Um irgendwelchen MPxy-Irrtuemern vorzubeugen: an den 3 "Layern" von=20
MPEG1, deren drittes eben den Spitznamen MP3 hat, strickt die MPEG=20
nicht mehr weiter; MPEG 2 und MPEG 4 sind fertig, inzwischen geht es=20
dort um MPEG 7 (Einbeziehung inhaltsbezogener Daten, zB "Melodie-
suche") und MPEG 21 (E-Commerce-Anbindung). Infos gibts zB auf
http://www.mica.at/mf_technolog.html
Das ist aber vermutlich egal, weil es fuer das, wovon Du traeumst:

> Produzierte, komprimiert gespeicherte Musik wird mit einer "Signatur"
> versehen, die Software besitzt einen eigenen Agenten oder Robot und
> durchsucht das Netz nach Kopien.....=20

ohnehin schon viele Firmen gibt, die proprietaere Audioformate auf den
Markt werfen (schon mal was von Microsoft gehoert?) oder=20
"Schutzverpackungen" fuer egalwas (auch MP3) herstellen oder=20
Wasserzeichen / Fingerprints etc.in die Musikfiles hineinbergern.=20
Zum Beispiel gibt es da den Plan der Firma http://www.audiosoft.com,=20
jedes ueber das Internet verschickte Musikfile mit ihrer Software rund=20
um den Erdball auffindbar zu machen, damit dafuer Geld kassiert werden =
kann.=20
Wie weit hier auf Datenschutz geachtet wird, wie weit hier in =
Ermangelung=20
geeigneter Gesetze einfach eigene Unterhaltungsindustrie-Gesetze=20
geschaffen werden, wieweit die neuen Elektrozaeune mal eben auch um die=20
Public Domain gestellt werden, sind unbeantwortete Fragen.=20

Aber statt Antworten haben wir ja die guten alten Legenden der derzeit=20
aktiven Lobbyisten, die ja wie man sieht sogar "die Untiefen Kreuzbergs" =

durchtraenken:

> Der K=FCnstler "kontrolliert" so seine Verbreitung...=20

Und noch eine Prise Optimismus dazu ...

> Unsere Welt wird sicher nicht besser oder gerechter durch das Medium
> Internet. Aber vielseitiger, schneller, bunter....

Genau: Die Unterhaltungsindustrie hat ja bekanntlich zwei vorrangige =
Ziele:=20
1. die armen Kuenstler vor den boesen Piraten zu schuetzen und=20
2. die kulturelle Vielfalt fuer die kritischen Konsumenten zu erhalten.=20
Weder die Kuenstler muessen sich fragen, ob das Urheberrecht irgendwem=20
ausser einem extrem geringen Prozentsatz an Stars ueberhaupt nuetzt=20
(Smudo ist zufrieden mit der Unterhaltungsindustrie, also muessen bis=20
in den kleinsten Proberaum alle Musiker zufrieden sein), noch die=20
Musikendverbraucher muessen sich fragen, ob sie bei dem edlen=20
Kreuzzug gegen die Piraten nicht vielleicht ein paar Blutspritzer=20
zuviel abbekommen.

Vielleicht doch nochmal vorher auf http://www.mica.at/mf_zusammenf.html
vorbeischauen.

Liebe Gruesse nach Kreuzberg,
bg

----------------------------------------------------------
# rohrpost -- deutschsprachige Mailingliste fuer Medien- und Netzkultur
# Info: majordomo@mikrolisten.de; msg: info rohrpost
# kommerzielle Verwertung nur mit Erlaubnis der AutorInnen
# Entsubskribieren: majordomo@mikrolisten.de, msg: unsubscribe rohrpost
# Kontakt: owner-rohrpost@mikrolisten.de -- http://www.mikro.org/rohrpost