www.nettime.org
Nettime mailing list archives

[rohrpost] EINLADUNG SYMPOSION - ESTABLISH CULTURAL WORKER
stefan haslinger on Thu, 21 Nov 2002 21:50:09 +0100 (CET)


[Date Prev] [Date Next] [Thread Prev] [Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

[rohrpost] EINLADUNG SYMPOSION - ESTABLISH CULTURAL WORKER


EINLADUNG
Samstag, 30.11. 2002, 9.00 - ca. 19:00
  Jägermayrhof, Römerstr. 98, 4020 Linz

SYMPOSION
ABSCHLUSS DER REIHE 'ESTABLISH CULTURAL WORKER - IST DIE KULTURARBEIT
(ODER) KUNST?
http://www.culturalworker.at

Nach 8 Veranstaltungen, die in theoretischer und künstlerischer
Auseinandersetzung, den Fokus auf prekäre Arbeitsverhältnisse und
atypische Beschäftigungsfelder im Kunst- und Kulturbereich legten,
soll mit dem eintägigen Symposion ein Abschluss gefunden werden.
Ein Abschluss der aber zugleich einen Neustart konstatiert.
Mit den Ergebnissen der Reihe und den Forderungen aus den Workshops
sollen Massnahmen- und Forderungskataloge für eine künftige
(kultur-)politische Absicherung und mögliche Vertretung der Cultural
Worker gefunden werden.

Die Notwendigkeit einer Neuorientierung des gesellschaftlichen
Systems, bei der die Veränderung der Arbeitswelt, aber auch der
veränderten Bedürfnisse der ArbeitnehmerInnen berücksichtigt werden,
zeichnet sich ab.

Beim Symposion rund um die Cultural Worker geht es aber auch um das
WER und WIE?
WER ist Cultural Worker - ist eine Ab- oder Eingrenzung der
Berufsgruppe notwendig?
WIE kann ein Modell sozialer Absicherung aussehen, und in welcher
Form kann eine Interessensvertretung zielführend sein?
WIE wirkt sich der Trend zur Ausweitung des Tätigkeitsfeldes der
Cultural Worker auf alle Bereiche - insbesondere auf den
Kulturbetrieb - aus?
WIE können Cultural Worker ohne kommerziellen Druck wirtschaftlich
unabhängig arbeiten?
Da atypische Beschäftigung ALLE gesellschaftlichen Bereiche betrifft,
sind auch alle Beschäftigten, egal ob "Normale" oder "Atypische",
gefordert, hier mit zu denken!

WS I:
>>Interessensvertretungen<<
Mag. David Bergsmann (AK)
Herta Schuster (IG Kultur)

WS II:
>>Modelle/Allianzen(Selbstorganisation)<<
Claudia Ehgartner (Verband d. KulturvermittlerInnen Österreichs)
Katharina Lenz (Wochenklausur, Künstlerin)

WS III:
>>Wirtschaftliche Tragfähigkeit der Cultural Worker im Kulturbetrieb<<
Bernhard Amann (Kultur- und Sozialarbeiter, IG Kultur)
Herwig Pöschl (ICCM, Salzburg)

>>Abschluss-Plenum<<
Daniela Koweindl (IG Bildende Kunst)
je einE VertreterIn der Workshops

Ablauf
09.00 -10.00 Uhr: Begrüssung durch Dr. Josef Peischer (Direktor der
AK): Allgem. Einführung, Zusammenfassung der bisherigen Talks
10.00 -12.00 Uhr: 1. Teil Workshops Pause
13.30 -15.30 Uhr: 2. Teil Workshops Pause
17.00 Uhr: Abschluss-Plenum Forderungen, Ergebnisse

Anmeldung AK OÖ,
Frau Eva Holl
Römerstr. 98, 4020 Linz
Tel.: ++43-(0)732/77 03 63-0, Fax: DW 5427
mailto: holl.e {AT} ak-ooe.at

Eine Veranstaltungsreihe von AK OÖ - Bildung und Kultur, Kunst Raum
Goethestrasse, KUPF OÖ - Kulturplattform OÖ

http://www.kupf.at
http://www.kunstraum.at
http://www.arbeiterkammer.com
--
***************************************************
"Sie wissen was du gestern getan hast!"
http://www.bigbrotherawards.at
http://www.culturalworker.at
pgp {AT}  http://proserver1.at/pgp
***************************************************
-------------------------------------------------------
rohrpost - deutschsprachige Liste zur Kultur digitaler Medien und Netze
Archiv: http://www.nettime.org/rohrpost http://post.openoffice.de/pipermail/rohrpost/
Ent/Subskribieren: http://post.openoffice.de/cgi-bin/mailman/listinfo/rohrpost/