www.nettime.org
Nettime mailing list archives

<nettime-ann> Workshop with the artist collective C-LAB, 5-7 September,
Art Laboratory Berlin on Tue, 5 Aug 2014 16:18:20 +0200 (CEST)


[Date Prev] [Date Next] [Thread Prev] [Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

<nettime-ann> Workshop with the artist collective C-LAB, 5-7 September, 2014


.

PLEASE SCROLL DOWN FOR THE ENGLISH VERSION


Workshop mit dem Künstlerkollektiv C-LAB

5.-7. September 2014


Bild: C-LAB


Art Laboratory Berlin, in Zusammenarbeit mit Desiree Förster und Daniela Silvestrin, lädt vom 5.-7- September zu einem Workshop zu synthetischer Biologie an der Schnittstelle zur Kunst ein, der von dem bereits letztes Jahr präsentierten Künstlerkollektiv C-LAB (UK) angeboten wird.

C-LAB ist ein in London (UK) ansässiges und von den beiden Künstlern und Wissenschaftlern Laura Cinti und Howard Boland gegründetes Künstler-Kollektiv, das sich kritisch mit den zeitgenössischen Überlappungen von Kunst, Wissenschaft und Technologie auseinandersetzt. Fokus der Arbeit von Cinti und Boland liegt dabei auf der Untersuchung und Erforschung der Bedeutung und Eigenarten all dessen, was organisches und synthetisches Leben betrifft. Ihr Anliegen ist dabei, eine Plattform für eine sowohl künstlerische als auch wissenschaftliche Reflexion und Diskussion zu schaffen. In ihren aktuellen experimentellen Kunstprojekten haben C-LAB mehrere genetische Konstrukte entwickelt, die zu neuartigem Verhalten von E. coli Bakterien führen; die Künstler erforschen dabei die Möglichkeiten der synthetischer Biologie und Techniken des Genetic Engineerings im Kunstkontext (z. B. in Kunstwerken wie kate, katEred, Stressostat und Banana Bacteria).

Mit dem nun angebotenen Workshop sind Künstler, Designer, DIY Biologen, aber vor allem auch interessierte Laien angesprochen, die praktische Erfahrung mit Prozessen und Methoden im Bereich der Erschaffung neuer Lebensformen, Bio-Materialien und -Darstellungssformen sammeln möchten. In den 3 Tagen wird innerhalb eines kompletten Arbeitszyklusses gezeigt werden, wie durch Gentechnik und standardisierte synthetische Biologie neue Ausdrucksformen in Bakterien integriert werden können. Dabei soll nicht nur getestet werden, wie durch standardisierte Gentechnik Teile auf einfache Weise vertauscht werden können, sondern es den Teilnehmern zum Beispiel auch möglich sein, sich an der Herstellung von genetischen Biosensoren zu probieren.

Teils im Behelfs-Labor (in den Räumen von Art Laboratory Berlin), teils im professionelles Labor für Molekularbiologie stattfindend, sollen die Teilnehmer durch diesen Workshop und die Arbeit mit professionellem Equipment sowohl im künstlerischen als auch im naturwissenschaftlichen Kontext dazu ermutigt werden, sich einmal selbst die „Hände schmutzig zu machen“. Die Resultate und Erfahrungen werden gemeinsam mit den Künstlern reflektiert und diskutiert werden, wobei sowohl die künstlerische als auch die spezifische naturwissenschaftliche Praxis aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet werden wird.
http://artlaboratory-berlin.org/html/de-event-archive.htm


Presse: Olga Shmakova

Kooperationspartner: degewo, fotoscout

Mit freundlicher Unterstützung von:



Besonderer Dank an Michael Schröder für seine großzügige Unterstützung.

Mediapartner:

 

        




Regine Rapp, Christian de Lutz
Prinzenallee 34, 13359 Berlin
www.artlaboratory-berlin.org
info {AT} artlaboratory-berlin.org



************************************


Workshop with the artist collective C-LAB

5-7 September, 2014


Image: C-LAB

Art Laboratory Berlin, in cooperation with Desiree Förster and Daniela Silvestrin, invite you to a workshop on Synthetic Biology and art by the artist collective C-LAB (UK).

C-LAB is a London based collective founded by Laura Cinti and Howard Boland which critically deals with the contemporary overlapping of art, science and technology. The focus of Cinti and Boland's work is the investigation and exploration of the meaning and characteristics of all that relates to organic and synthetic life. Their concern here is to create a platform for both artistic and scientific reflection and discussion. In their current experimental art projects C-LAB have developed several genetic constructs that lead to novel behavior in E. coli bacteria; the artists explore the possibilities offered of synthetic biology and genetic engineering techniques in an art context (e.g. in artworks such kate, katEred, Stressostat and Banana Bacteria).

This workshop is for artists, designers, DIY biologists, and especially lay people who wish to gain practical experience with the processes and methods in the creation of new life forms, bio-materials and new forms of _expression_. During the workshop's three days C-LAB will show, within a complete cycle of operation, how new forms of _expression_ can be integrated into bacteria by genetic engineering and standardized synthetic biology. The aim is not only to test how parts can be interchanged easily by means of standardized genetic engineering, but the participants will also attempt the production of genetic biosensors.

The workshop will take place partly in a makeshift (DIY) laboratory (on the premises of Art Laboratory Berlin), and partly in a professional laboratory for molecular biology.  The participants will be encouraged "to get their hands dirty" during the workshop and work with professional equipment in both an artistic and  scientific context. The results and experiences will then be reflected  and discussed together with the artists, and both the artistic and the specific scientific practices will be discussed from different points of view.

http://artlaboratory-berlin.org/html/eng-events-archive.htm

Press: Olga Shmakova

Cooperation partners: degewo, fotoscout

Supported by: 


         

Our 2014 programme is is made possible in part by a generous gift from Michael Schröder.

Media partner:

 

   
 



Regine Rapp, Christian de Lutz
Prinzenallee 34, 13359 Berlin
www.artlaboratory-berlin.org
info {AT} artlaboratory-berlin.org

_______________________________________________
nettime-ann mailing list
nettime-ann {AT} nettime.org
http://www.nettime.org/cgi-bin/mailman/listinfo/nettime-ann